Klinik Alpenblick
Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
 
 
 
 

UNSERE BEHANDLUNGSKONZEPTE

Weitere Schwerpunkte unserer Klinik

Grundlage für den Erfolg einer Rehabilitation bei uns ist ein Behandlungskonzept "aus einem Guss". Es basiert auf einer detaillierten Diagnostik und Ihrer umfassenden Aufklärung ebenso wie auf der engen Abstimmung zwischen unseren Ärzten, Therapeuten und dem Pflegepersonal. Hier finden Sie unsere Behandlungsschwerpunkte
 
Wir bieten Ihnen einerseits sofortige Hilfe, andererseits legen wir auf Nachhaltigkeit großen Wert.   
  
Wir sind für Sie da.  
Kompetent. Verlässlich. Klar.
  
  
 
Folgende Indikationen behandeln wir ebenfalls
  
  

Persönlichkeitsstörungen

 

Spezieller Behandlungsablauf

 
In den vergangenen Jahren hat sich die Diagnose und Behandlung der Persönlichkeitsstörungen deutlich verbessert. Die Therapie stellt erhebliche Anforderungen an die Kompetenz und die Professionalität der Therapeuten, da behandlungsbedürftige Depressionen, Zwangs- und Angststörungen sowie somatoforme Schmerzstörungen bei gleichzeitigem Vorliegen einer Persönlichkeitsstörung einen differenzierten Behandlungsplan erfordern.  
  
 

Therapie

 
Wir erarbeiten mit dem Rehabilitanden eine konzeptgeleiteten Gesamtbehandlungsplan aus.  
  
Der Verdacht auf eine Persönlichkeitsstörung wird in einer Schulung, die eine Einsicht in die Zusammenhänge gewährleistet, vom Therapeuten und Rehabilitanden geprüft.  
  
Die Therapieform ist hilfreich zur Bewältigung depressiver Einbrüche, vorhandener körperlicher Beschwerden (vor allem Schmerzen), Ängste und Zwänge, aber auch selbstzerstörerischer Verhaltensweisen wie Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch, Arbeitssucht oder schweren Essstörungen.  
  
 

Therapieziele

 
Die Therapie erfordert die Teilnahme an einem Programm, das aus verschiedenen Bausteinen der Bereiche Einzelgespräche, Gesprächstherapiegruppen, Musiktherapie, Ergotherapie, Berufbezogenen Therapie sowie Sport- und Bewegungstherapie und gegebenenfalls Pharmakotherapie zusammen gestellt wird.  
  
 
Hier finden Sie weiterführende Informationen als PDF zum Download
 
 
Infotext schliessen
 
nach oben
Artikel drucken